MINIBLOG.CH
MINIBLOG.CH

Wird MINI zur rein elektrischen Automarke?

Renato MitraRenato Mitra

Seit Kurzem ist der erste vollelektrische MINI auf den Schweizer Strassen zu sehen. Nun gibt es Gerüchte, wonach MINI zu einer rein elektrischen Automarke werden könnte.

Schon öfters gab es Gerüchte darüber, dass MINI zu einer rein elektrischen Automarke werden könnte. Ein ähnliches Beispiel gibt es bereits bei Mercedes mit der Marke smart. So könnten auch die urbanen MINI Modelle nur noch mit elektrischen Antrieben ausgestattet werden.

MINI sieht Vorzüge in elektrischen Autos.

Bereits im letzten Jahr wurde Peter Schwarzenbauer gegenüber unterschiedlichen Automotiv-Magazinen nicht müde über die Vorzüge der elektrischen Modelle zu berichten:

“Electromobility is an excellent fit for our urban, progressive and open-minded customers. The success of the Mini Countryman plug-in hybrid, which accounted for 13 percent of the model’s global sales last year, demonstrates that. To secure the long-term future of Mini, we will enable the range to be all electric, should the customer prefer that.”

Peter Schwarzenbauer

Kaum eine Automarke ist wohl urbaner als MINI! Mit dem MINI Cooper SE hat die britische Premiummarke bereits gezeigt, dass man durchaus in der Lage ist ein effizientes Elektroauto auf den Markt zu bringen. Kompromisslos von Design und Qualität, aber mit elektrischem Antrieb. 

Wird MINI zur elektrischen Automarke?
Wird MINI zur elektrischen Automarke?

Die immer wieder kritisierte kleine Batterie entpuppt sich immer mehr als genialer Schachzug. Die nicht zu gross ausgelegte Batterie sorgt dafür, dass auch ein MINI Cooper SE 3 door preislich mit einem normalen MINI Cooper S 3 door mithalten kann. Je nach Land und Förderung ist die elektrische Variante sogar wesentlich günstiger.

Je mehr Erfahrungsberichte es gibt, desto eher zeigt es sich auch, dass der MINI Electric, trotz kleiner Batterie, sehr effizient unterwegs ist. Dank sehr guter Rekuperation und effizientem Einsatz der Energie. Darüber hinaus merken auch die Konsumenten, dass man ein elektrisches Auto anders „tankt“ als die bisherigen Autos mit fossilen Brennstoffen.

MINI Countryman als vollelektrisches Modell.

Der MINI Countryman, das Lieblingsmodell von Frau und Herr Schweizer, wird schon heute als Plug-In Hybrid Modell gut und gerne gekauft. Das aktuelle Modell bringt auch eine rein elektrische Reichweite von gut 60 Kilometer hin. Das reicht für die allermeisten Pendler. Würde es den MINI Countryman als vollelektrische Variante mit einer 50 kWh Batterie geben, so würde der MINI auch auf gute 400 Kilometer Reichweite kommen.

MINI Cabrio als vollelektrische Variante wär sicher beliebt.

Allerdings noch beliebter könnte ein vollelektrisches MINI Cabrio sein. Auch das kleine wendige und sehr rasante Cabrio ist sehr beliebt. Meiner Meinung nach gibt es kein besseres Fahrgefühl und Fahrspass als in einem Cabrio wenn einem der Wind durch die Haare bläst. Und das ohne unnötigen Lärm und einer noch beeindruckenderen Beschleunigung? Ich wäre dabei!

Ich bin ziemlich zuversichtlich, dass MINI als rein elektrische Automarke erfolgreich sein kann. Dennoch glaube ich nicht, dass man sich in München in nächster Zeit nur noch auf den elektrischen Antrieb konzentrieren wird. Es gibt ja auch noch die ganzen John Cooper Works Modelle. Die werden so schnell nicht aus dem Sortiment fallen…

Vollblut-Blogger. MINI Fan. Apple Experte. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.

Privacy Preference Center

Strictly Necessary Cookies

MINIBlog.ch uses cookies, or tiny pieces of information stored on your computer, to verify who you are. There are cookies for logged in users and for commenters.

miniblog.ch
disqus.com

Analytics

MINIBlog.ch uses cookies, or tiny pieces of information stored on your computer, to verify who you are. There are cookies for logged in users and for commenters.

google.com

Advertising

MINIBlog.ch uses cookies, or tiny pieces of information stored on your computer, to verify who you are. There are cookies for logged in users and for commenters.

facebook.com