MINIBLOG.CH

App


App Icon

MINIBlog

Mit der MINIBlog.ch App verpasst du keinen Beitrag mehr.

App by appful App Store Button Play Store Button


Schlagworte


MINI Instagram MINI Clubman MINI Countryman John Cooper Works MINI Cooper S MINI Cooper MINI Paceman MINItheneworiginal JCW MINI Superleggera MINI John Cooper Works Countryman Concept Auto F56 Konzept Head-Up-Display MINI Roadster MINI Cabrio NOT NORMAL
MINIBLOG.CH

Wie kommuniziert man mit anderen Verkehrsteilnehmer?

RenatoRenato

Mal mehr, mal weniger grüssen sich die MINI-Fahrer untereinander. Ganz allgemein, oder auch nur Roadster- oder Clubman-Fahrer untereinander. Aber vielleicht geht es euch ähnlich wie mir, dass man eben mehr mitteilen wollte als nur ein „Hallo“. Zum Beispiel so Dinge wie „Dein linker Front-Scheinwerfer funktioniert nicht“ oder „Dein Bremslicht leuchtet nicht mehr“. Vor wenigen Tagen ist es mir so ergangen. In der Nacht bin ich einem Auto gefolgt und plötzlich stand das Auto still auf der Strasse vorauf ich ziemlich abrupt bremsen musste. Der Grund dafür war nicht, dass ich unaufmerksam war, sondern weil beim vorderen Fahrzeug keines der drei Bremslichter mehr funktionierte. Keines! Leider haben sich dann unsere Wege getrennt und ich hatte keine Zeit dem Auto hinterherzufahren und den Fahrer, übrigens noch mit einem „L“ unterwegs, über das nicht funktionieren der Bremslichter zu informieren.

Die einzige Möglichkeit wäre gewesen über die den Fahrzeughalter ausfindig zu machen. Aber das ist in der Schweiz gar nicht so einfach. Je nach Kanton gibt es unterschiedliche Möglichkeiten den Halter eines Autos ausfindig zu machen, teilweise mit Kosten verbunden… Es gibt auch eine App dafür, aber auch da werden einem mit Codes und kostenpflichtigen SMS die Recherche beinahe verunmöglicht.

Nachricht an ein Kennzeichen schicken

Daher hatte ich dann die einfache Vorstellung, dass man ein Social Network aufbauen könnte, in dem man über ein Fahrzeug- die Halter mit einer Botschaft erreichen könnte. Die Fahrzeughalter können sich ein Profil erstellen und Ihre Nummer beanspruchen. Wahrscheinlich müsste die eindeutige Identifizierung über Briefpost erfolgen. Ist die Nummer erfolgreich identifiziert, kann man die Nachrichten empfangen.

So hätte ich ganz einfach den Hinweis zu kaputten Lichtern mitteilen können. Oder auch für Singles wäre es eine einfache Möglichkeit Autofahrerinnen und Autofahrer zu erreichen in die man sich verguckt hat. Natürlich könnte man auch Fahrer loben weil man nur dank dessen Rücksicht endlich nach 5 Minuten auf die viel befahrene Hauptstrasse einbiegen konnte.

Die allermeisten Nachrichten wären aber leider wohl nicht so nett… Wir alle gehen per se davon aus, dass wir die besten Autofahrer sind und alle anderen nur Fehler machen. Somit muss es zwangsläufig dazu kommen, dass man nicht nur nützliche und lobende Worte erhält, sondern viel mehr Beschimpfungen und Zurechtweisungen.

Genau das dürfte dann wohl auch der Grund sein, weil solche Netzwerke keinen Erfolg hatte. Denn solche Social Networks gab es tatsächlich, zumindest in Amerika und Deutschland. Beide waren zwischen 2012 und 2013 am Start und heute nicht mehr erreichbar. Schade eigentlich.

Internet of Things und Connected Cars

Langfristig wird ein solches Netzwerk leider auch keinen Mehrwert mehr bieten können. Dank neuen Entwicklungen wird das Auto mehr und mehr selber bemerken das beispielsweise eines der Lichter nicht mehr funktioniert und den Fahrzeughalter darüber informieren. Dank den können Fahrzeuge auch untereinander kommunizieren, jedoch nur zu bestimmten Themen wie beispielsweise das Ziel der aktuellen Fahrt.

Wie kommunizierst du mit anderen Verkehrsteilnehmer?

Jetzt bin ich etwas abgeschweift… Mich würde interessieren, wie würdest du einem anderen Verkehrsteilnehmer mitteilen, dass etwas an seinem Fahrzeug nicht funktioniert? Oder um eine Einladung zu einem Date zu übermitteln? Ich bin gespannt auf eure Meinungen und Erfahrungen.

Vollblut-Blogger. MINI Fan. Apple Experte. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.

  • Ich hatte mir mal überlegt, ein LED-Display an die Heckscheibe zu kleben, auf dem ich per Knopfdruck verschiedene vordefinierte Nachrichten anzeigen lassen könnte. Zum Beispiel „Danke“ oder „Ey, Abstand!“ Es gibt ein paar entsprechende Produkte, aber natürlich beschränkt sich das Ganze auf sofortige Nachrichten an den Hintermann. Ob es legal ist, weiss ich auch nicht.

    • Ja, das hab ich mir auch schon überlegt. LED-Laufschrift. Am besten über Sprachbefehle angesteuert. Ob es legal ist? Keine Ahnung, aber die Polizei darf es… ;-)