MINIBLOG.CH

App


App Icon

MINIBlog

Mit der MINIBlog.ch App verpasst du keinen Beitrag mehr.

App by appful App Store Button Play Store Button


Schlagworte


MINI Instagram MINI Countryman MINI Clubman John Cooper Works MINI Cooper S MINI Cooper MINI Paceman MINItheneworiginal JCW MINI Superleggera MINI John Cooper Works Countryman Concept Auto F56 MINI Cabrio Konzept Head-Up-Display MINI Roadster NOT NORMAL

The new MINI. The new Original.

RenatoRenato

Ich weiss nicht ob ihr es wusstet, aber MINI bringt am 18. November 2013 ein neues Modell auf die Strassen. Was intern als F56 bezeichnet wird, wird gegen aussen als neues MINI Original verkauft. Ein MINI, welcher sich der Herkunft des alten Original-MINI bewusst ist, dabei aber die Entwicklungen der neuen MINI-Modelle miteinbeziehen und sogar frische Akzente, insbesondere in Sachen Motorisierung und Assistenzsystemen setzt. Wie so oft in der heutigen Zeit gibt es auch von diesem noch nicht veröffentlichten Kleinwagen zahlreiche Spy-Shots, aber auch MINI selber hat Design-Studien und diverse Teaser-Videos dazu veröffentlicht.

[video_youtube embed_code=“3IC6jtnUVgY“]

 

Wie erwähnt wird am 18. November 2013 das neue Modell in London enthüllt. Ein geschichtsträchtiges Datum, denn es wäre der 107. Geburtstag von Mini-Erfinder Sir Alec Issigonis. Ein weiterer Hinweis wie sehr MINI nach der Nähe des Ursprungs festhält! Alle MINI-Fans sind aber gespannt, was genau uns erwartet. Nicht wenige Details wurden aber bereits im Vorfeld bekannt gegeben wie beispielsweise die Motorisierung. In der kleineren Leistungsstufe fährt man mit einem 1,5 Liter grossen Turbo-Dreizylinder und bei den leistungsstarken Modellen mit einem 2,0 Liter Turbo-Vierzylinder. Je nach Ausführung sind da bis zu 193 PS zu erwarten.

Richtig spannend wird es aber in Sachen Sicherheit, bzw. bei den Fahrerassistenzsystemen. Das neue Head-Up-Display sorgt dafür, dass der Fahrer alle relevante Information direkt im Sichtfeld hat. Mit einer Auffahrwarnung, Personenwarnung und der City-Anbremsfunktion wird die Vermeidung von Unfällen unterstützt. Dank dem neuen Parkassistent bleibt keine noch so kleine Parklücke ungenutzt und mit der Rückfahrkamera erhält man mehr Übersicht. Die videobasierte Geschwindigkeits- und Abstandsregelung hält automatisch den Sicherheitsabstand zu einem vorausfahrenden Fahrzeug konstant. Neu wird dank dem System Speed Limit Info die aktuelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf der befahrenen Strasse erkennt und anzeigt, ebenso weitere Verkehrsinformationen wie beispielsweise eine Überholverbotsanzeige. Auch beim Fernlicht wird der Fahrer unterstützt. Entgegenkommende und vorausfahrende Fahrzeuge werden von einer Kamera registriert und schaltet automatisch das Abblendlicht.

[thumbnail_image]

Das der MINI ja bereits der Inbegriff für Fahrspass ist, das dürfte soweit klar sein. Ich bin aber gespannt wie sich der Spass mit all den automatischen Eingriffen kombinieren lässt, ohne dass man auf die neu gewonnene Sicherheit verzichten muss. Was haltet ihr von so vielen Assistenzsystemen? Sind sie ein Segen weil sie uns im immer schwierigeren Verkehrssituationen unfallfrei zu bleiben, oder eher ein Fluch, weil so das klassische Autofahren unmöglich wird?

Vollblut-Blogger. MINI Fan. Apple Experte. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.