MINIBLOG.CH

App


App Icon

MINIBlog

Mit der MINIBlog.ch App verpasst du keinen Beitrag mehr.

App by appful App Store Button Play Store Button


Schlagworte


MINI MINI Countryman MINI Clubman Instagram John Cooper Works MINI Cooper S MINI Cooper MINI Paceman MINItheneworiginal JCW MINI Superleggera Concept MINI John Cooper Works Countryman MINI Cabrio Plug-in Hybrid Winterfahrtraining Auto Konzept MINI Cooper S E Countryman ALL4 F56
MINIBLOG.CH

Passend zum MINI Electric im nächsten Jahr, bringt BMW das kabellose Laden.

RenatoRenato

BMW will im Bereich der Elektromobilität führend werden. Dazu wurden bisher einige sehenswerte Anstrengungen unternommen. Jetzt kommt eine spannende Neuerung dazu: BMW Wireless Charging. Gerade richtig für den ersten vollelektrischen MINI Electric.

BMW 530e iPerformance vor dem BMW Wireless Charging GroundPad

Damit ist nicht gemeint, dass man das Smartphone kabellos im BMW laden kann, dass geht nämlich schon seit einigen Jahren. Gemeint ist, dass man das eigene Elektroauto, oder ein Plug-in-Hybrid Modell, ganz ohne Kabel und Stecker aufladen kann. Dazu muss man das E-Auto nur über das entsprechende Pad platzieren und schon werden die Batterien geladen. 

Elektrisches Feld sorgt für kabellose Übertragung von Strom.

BMW Wireless Charging ermöglicht eine kabellose Übertragung von Energie aus dem Stromnetz über eine beispielsweise in der Garage montierte Grundplatte in die Hochvoltbatterie des darüber platzierten Fahrzeugs. Dadurch wird mit dem Erreichen der Parkposition zugleich der Ladevorgang initiiert, ohne dass weitere Aktivitäten des Fahrers erforderlich sind. 

Pressemitteilung BMW Group

Das Elektroauto braucht für den kabellosen Ladevorgang eine entsprechenden Komponente, das CarPad, welche eingebaut werden muss. Das Upgrade kostet rund 2315 Euro. Darüber hinaus braucht es eine Ladestation am Boden, beispielsweise in der Garage, welche den Strom berührungslos über eine Distanz von acht Zentimeter in das Auto bringt. Das GroundPad kostet rund 890 Euro. In Deutschland sind die ersten Fahrzeuge ab Juli in der Produktionsstrasse…

Das System hat eine Ladeleistung von 3,2 kW. Damit können die Hochvoltbatterien des BMW 530e iPerformance in rund dreieinhalb Stunden vollständig geladen werden. Der Wirkungsgrad des Gesamtsystems liegt  mit rund 85%  bereits nahe an dem Niveau für das Laden mit Kabel, wo heute rund 92% erreicht werden.

Pressemitteilung BMW Group

Wireless Charging: Noch einfacher als Tanken.

Der Fahrer bekommt automatisch Anweisungen für das Andocken an BMW Wireless Charging.

BMW Wireless Charging unterstützt den Fahrer bereits beim Ansteuern der Parkposition. Mittels einer WLAN-Verbindung wird eine Kommunikation zwischen Ladestation und Fahrzeug hergestellt. Im Control Display erscheint daraufhin eine Draufsicht des Fahrzeugs und seines Umfelds mit farbig markierten Hilfslinien, die den Fahrer beim Einparkvorgang unterstützen. Ein grafisches Symbol weist auf das Erreichen der zum induktiven Laden geeigneten Parkposition hin. Diese kann um bis zu sieben Zentimeter in Längsrichtung und um bis zu 14 Zentimeter in Querrichtung von der Idealposition abweichen.

Bequemer geht nicht!

Mit BMW Wireless Charging wird das Leben der Elektroautofahrer ein Stück  benutzerfreundlicher gemacht. Sollten sich die Hersteller auf einen Standard einigen, so könnten Parkhäuser damit ausgestattet werden und immer wenn das Auto steht, könnte es geladen werden. 

Die Kompatibilität zum im nächsten Jahr kommenden MINI Electric dürfte ausser Frage sein. Allerdings, ob der kleine MINI dann bereits das CarPad aufnehmen kann, oder ob dieses Modell noch warten muss, bis es ebenfalls kabellos geladen werden darf, dass steht noch nicht fest.

Vollblut-Blogger. MINI Fan. Apple Experte. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.