MINIBLOG.CH
MINIBLOG.CH

Auf geht’s in ein elektrisches 2020 mit dem MINI Cooper SE 3 door.

Renato MitraRenato Mitra

Das Jahr 2019 neigt sich dem Ende zu. Es war ein spannendes Jahr, auch für die britische Premium-Marke MINI. Noch spannender ist aber der Blick nach vorne. Das warten auf den vollelektrischen MINI Cooper SE 3 door hat bald ein Ende.

Das nun endende Jahr 2019 war für MINI ein wichtiges Jubiläumsjahr. Seit 60 Jahren ist die britische Automarke auf den Strasse und hat seither einiges bewegt und verändert. Und das wurde richtig gefeiert! Die diesjährigen Veränderungen fanden in erster Linie mit einigen Face-Lifts statt. So hat der MINI Clubman eine Anpassung erhalten und die Runden Rückspiegel der MINI-Modelle haben etwas mehr Kante erhalten. Der Plug-In Hybrid Mini Cooper Countryman SE ALL4 hat ein Batterie-Upgrade und damit rund 30 Prozent mehr Reichweite erhalten.

Neben den Anpassungen war 2019 aber vor allem ein Jahr der Ankündigungen, was uns direkt zum Ausblick 2020 bringt:

Der neue MINI John Cooper Works GP.

Es ist schlicht und einfach der schnellste MINI, den es bisher gegeben hat. Mit satten 306 PS beschleunigt der MINI John Cooper Works GP in 5,2 Sekunden von null auf 100 km/h bei einer Spitzengeschwindigkeit von 265 km/h.

MINI John Cooper Works GP

Äusserlich erkennt man den GP unschwer an dem eindrucksvollen Heckspoiler. Im Innern kommt zum ersten Mal die digitale Instrumentenanzeige hinter dem Lenkrad zum Einsatz. Diese Anzeige wird auch im Mini Cooper SE verbaut.

Wie immer sind die GP-Modelle stark limitiert. Nur gerade 3’000 Stück werden weltweit verkauft. Erhältlich ab April 2020.

Die neuen John Cooper Works Modelle.

Neben dem sportlichen MINI John Cooper Works GP haben auch die neuen MINI John Cooper Works Clubman ALL4 und MINI John Cooper Works Countryman ALL4 Modelle 306 PS erhalten. An Sportlichkeit wird es auch bei diesen Modellen definitiv nicht fehlen.

MINI Cooper SE 3 door — Der vollelektrische MINI kommt!

Mein ganz persönlicher Fokus 2020 liegt beim kommenden, ersten vollelektrischen MINI. Die Elektromobilität ist stark am Kommen und im Jahr 2020 wird es das Thema für die ganze Mobilität. Ladestationen werden überall gebaut, Förderungen gesprochen und immer mehr neue und unterschiedliche Elektrofahrzeuge stehen zur Verfügung, nicht nur im Premium- und SUV-Bereich.

MINI Cooper SE auf Sylt
MINI Cooper SE auf Sylt

Der im nächsten Jahr kommende MINI Cooper SE 3 door gehört für mich unter die „normalen“ Elektroautos. Nicht so futuristisch im Aussehen wie der BMW i3, aber auch nicht spartanisch eingerichtet. Im Gegenteil. MINI-Fahrer werden sich im MINI Electric sehr wohlfühlen, denn es ändert fast nichts.

Was sich verändert ist das Tank-Verhalten. Man muss nicht mehr extra eine Tankstelle anfahren, sondern lädt den MINI Electric auf dem Parkplatz während dem Einkauf. Oder daheim über Nacht. Mit etwas Glück sogar auf dem Parkplatz beim Arbeitgeber.

Ich persönlich freue mich sehr auf eine elektrische Variante vom MINI und kann es kaum erwarten den Mini Cooper SE 3 door für euch zu testen und über meine Erfahrungen zu berichten.

In diesem Sinne wünsche ich euch gute Fahrt in ein glückliches, unfallfreies und vor allem gesundes 2020!

Vollblut-Blogger. MINI Fan. Apple Experte. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.

Privacy Preference Center

Strictly Necessary Cookies

MINIBlog.ch uses cookies, or tiny pieces of information stored on your computer, to verify who you are. There are cookies for logged in users and for commenters.

miniblog.ch
disqus.com

Analytics

MINIBlog.ch uses cookies, or tiny pieces of information stored on your computer, to verify who you are. There are cookies for logged in users and for commenters.

google.com

Advertising

MINIBlog.ch uses cookies, or tiny pieces of information stored on your computer, to verify who you are. There are cookies for logged in users and for commenters.

facebook.com