MINIBLOG.CH

MINI Cooper SD – Diesel aber viel Power.

RenatoRenato

P90152356-highRes

Die Familie des neuen MINI wächst weiter. Neben der Diesel-Variante MINI Cooper D kommt nun noch ein neuer MINI Cooper SD als stärkste Dieselvariante dazu, sowie das neue Einstiegs-Benzinmotormodell MINI One First. Insgesamt stehen für das im britischen MINI Werk Oxford produzierte Modell nun sieben Antriebseinheiten zur Verfügung, vier Otto- und drei Dieselmotoren, die allesamt vollständig neu entwickelt wurden.

Der neue MINI Cooper SD wird vom stärksten jemals für Fahrzeuge der Marke verfügbaren Dieselmotor angetrieben. Der 2,0 Liter grosse Vierzylinder erzeugt eine Höchstleistung von 125 kW/170 PS. Aktuell darf ich den „normalen“ MINI Cooper D Probe fahren. Die Zugkraft bei der Anfahrt kommt beim normalen Diesel relativ spät, wie das halt so bei Diesel üblich ist, und war für mich schon eine grössere Umstellung von einem MINI Cooper S auf MINI Cooper D. Beim MINI Cooper SD ändert das wieder, denn der Spurt von null auf 100 km/h wird in 7,3 Sekunden erreicht. Nicht ganz so schnell wie beim MINI Cooper S, aber dennoch beachtlich, insbesondere für einen Diesel. Vielleicht darf ich dann noch einen direkten Vergleich mit dem MINI Cooper SD persönlich machen.

Was ist euch lieber? Benzin oder Diesel?

Vollblut-Blogger. MINI Fan. Apple Experte. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.