MINIBLOG.CH
MINIBLOG.CH

Strom laden mit MINI Charging ist günstiger als Benzin oder Diesel zu tanken.

Renato MitraRenato Mitra

MINI führt mit MINI Charging europaweit eine einheitliche Tarifstruktur ein. Damit wird das Laden an über 173’000 öffentlichen Ladepunkten von über 500 Ladeinfrastruktur Betreibern in Europa noch einfacher.

Ein Grund für Teslas erfolgreicher Absatz von Elektroautos ist, dass man nicht nur entsprechende Fahrzeuge geschaffen hat, sondern auch stark in die Ladeinfrastruktur investiert hat. 

Dem will BMW und MINI entgegenhalten und zusammen mit 500 Ladeinfrastruktur Betreiber eine einheitliche Ladelösung mit über 173’00 Ladepunkten in Europa geschaffen. Pieter Nota, Mitglied des Vorstands der BMW AG, zuständig für Kunde, Marken und Vertrieb weiss:

„Der Zugang zu einer guten Ladeinfrastruktur mit wettbewerbsfähigen, transparenten Kosten ist neben der Reichweite eine elementare Voraussetzung für die Akzeptanz und das Wachstum von Elektromobilität. Genau das bekommen unsere Kunden mit MINI Charging.“

Nach einer einmaligen Anmeldung steht das einfache Laden im öffentlichen Raum an rund 162’000 AC und 11’000 DC inkl. High Power Charging (HPC) Stationen europaweit zur Verfügung. In der Schweiz sind es über 4’000 Ladepunkte.  All das bekommen MINI Charging Benutzer mit nur einer Karte bzw. nur einer App.

MINI Charging mit Karte oder App

MINI Charging macht das Laden ganz einfach

Das ständig wachsende Netzwerk von MINI Charging bietet Kunden, die zuhause keine Ladeinfrastruktur installieren können oder möchten und auch nicht beim Arbeitgeber laden können, die im Alltag Parken mit Laden verbinden möchten, eine geeignete Lösung. Natürlich hilft das Netz an Ladestrom Anbieter auch auch den Kunden,  welche Langstrecken zurücklegen wollen und unterwegs nachladen müssen. Hier helfen die Zahlreichen DC und HPC Ladestationen den Ladestop möglichst kurz zu halten. MINI Fahrerinnen und Fahrer können zwischen folgenden Tarifen für das öffentliche Laden wählen:

Flex Tarif

Für Kunden, die unregelmässig und spontan öffentlich laden, gibt es den „Flex“ Tarif, der ohne Grundgebühr die Möglichkeit bietet, bei allen Ladesäulen Betreibern im MINI Charging Netzwerk zu betreiberspezifischen Konditionen flexibel zu laden, ebenfalls mit nur einer einzigen Registrierung.

Active Tarif

Der neu gestaltete Grundtarif stellt vor allem für Kunden, die viel bzw. ausschliesslich öffentlich laden, neben dem Kostenvorteil eine grosse Vereinfachung dar, denn für jede Ladesäule im Netzwerk können die anfallenden Kosten schon vor dem Laden zuverlässig eingeschätzt werden. Mit einer Grundgebühr von 4.99 Franken monatlich, kann man im MINI Charging Netzwerk zu einheitlichen Preisen laden: 49 Rappen pro kWh für AC Laden sowie 65 Rappen pro kWh für DC Laden.

Die Zusatz-Option „IONITY Plus“ Paket ist insbesondere für Kunden, die regelmässig Langstrecken fahren und öfter an der Autobahn laden interessant. Mit einer monatlichen Grundgebühr von CHF 14.50 können MINI Viel-Lader in der Schweiz für 37 Rappen pro kWh Fahrstrom an den IONITY Schnelladestationen beziehen. Das Besondere: Bei Übernahme eines neuen elektrifizierten MINI-Fahrzeugs bekommen Kunden den oben beschriebenen „Active“ Tarif für eine Dauer von 12 Monaten ohne monatliche Grundgebühr. So vergrössert sich der Energiekostenvorteil gegenüber Benzin- und Diesel-Antrieben weiter.

Ausserhalb der Landesgrenzen des individuellen Heimatlandes wird zu den jeweils gültigen Landestarifen der gewählten Option geladen. Auch hier kann der Kunde zu einheitlichen Preisen im „Active“ Tarif und mit dem „IONITY Plus“ Paket laden.

Übrigens, noch günstiger laden kann man daheim während dem Nachttarif, oder beinahe kostenlos über eine eigene Photovoltaikanlage.

Vollblut-Blogger. MINI Fan. Apple Experte. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.