MINIBLOG.CH

App


App Icon

MINIBlog

Mit der MINIBlog.ch App verpasst du keinen Beitrag mehr.

App by appful App Store Button Play Store Button


Schlagworte


MINI Instagram MINI Clubman MINI Countryman John Cooper Works MINI Cooper S MINI Cooper MINI Paceman MINItheneworiginal JCW MINI Superleggera MINI John Cooper Works Countryman Concept Auto F56 Konzept Head-Up-Display MINI Roadster MINI Cabrio NOT NORMAL

Ich bin NOT NORMAL!

RenatoRenato

Während die einen den Titel hinterfragen, wird es wohl auch andere geben die mir sofort recht geben. Aber eigentlich kommt der Titel von der Werbekampagne aus dem Hause . Denn ob man es glaubt oder nicht, ich bin der erste Blogger der Schweiz, der offiziell powered by MINI ist… Vielleicht sogar europaweit. Aber der Reihe nach…

Vor gut zwei Jahren habe ich mich gefragt warum eigentlich Automarken nur Stars und Sternchen zu Marken-Botschafter ernennen, oder mit Fahrzeugen ausgestattet werden. Denn ein Grossteil dieser Botschafter macht das Engagement im Endeffekt gar nicht wirklich bekannt. Ausser die Marke inszeniert was. Warum nicht Menschen berücksichtigen, die echte Fans sind? Und so habe ich als MINI Fan mein Konzept dem einzigen Autohersteller vorgestellt bei der ich dachte, das passt zu mir und zur Marke: !

img01

Tatsächlich bekam ich die Zusage. Ich bin jetzt Blogger powered by MINI. Im MINIBlog.ch berichte ich unabhängig von der Marke. Blog-Beiträge rund die Autos, Produkte, Dienstleistungen, Veranstaltungen und natürlich die Community werden regelmässig veröffentlicht und laden euch ein eure Meinungen und Erfahrungen mit mir zu teilen. Ganz besonders freue ich mich die unterschiedlichsten Menschen hinter der MINI-Community kennenzulernen und viele interessante Geschichten zu hören. Im Gegenzug zu meinen Blog-Aktivitäten stellt mir MINI Switzerland aus dem Fuhrpark jeweils aktuelle Fahrzeuge zur Verfügung. In regelmässigen Abständen wechsle ich die Modelle um möglichst ein Feeling für alle MINI-Modelle zu erhalten.

Ich freue mich auf dieses Experiment und habe auch schon ganz viele Idee und Aktionen geplant. Ich würde mich freuen wenn ihr hier ab und zu mitliest und natürlich auch kommentiert.

 

Vollblut-Blogger. MINI Fan. Apple Experte. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.

  • „Blogger powered by MINI“ […] „berichte ich unabhängig von der Marke MINI“ ;)

    • Eine durchaus berechtigte Bemerkung. Ich bekomme die Chance MINI viel näher kennenzulernen als man das sonst kann als Künde. Dennoch darf ich unabhängig davon meine Erfahrungen und Meinungen hier veröffentlichen. Was im ersten Augenblick nach einem Wiederspruch klingt, macht so gesehen Sinn oder? Ich denke man darf auch als Fan einer Marke Punkte haben bei denen man mit der Marke nicht gleicher Meinung ist. Das ist bei mir und Apple auch so… :-)

    • ted

      klar sagt jeder der von einer Marke „powered“ wird, dass man trotzdem unabhängig schreiben darf, sonst wäre man kaum mehr glaubhaft. Trotzdem finde ich das sehr sehr heikel. Gute Berichte über Produkte die man selber zum vollen Preis kaufen musste, sind einfach sehr viel glaubwürdiger als gute „gesponserte“ Berichte.

      • Das stimmt. Ich krieg aber auch keine Produkte geschenkt, sondern darf sie testen und muss die dann auch wieder zurück geben. Wie jeder Auto-Journalist auch. Ich will einfach nichts verstecken und lege meine Karten offen hin.

        • ted

          gut das hört sich schon besser an. Du kriegst also das Produkt für eine gewisse Zeit geliehen, für wie lange? Und Mini bezahlt dir nichts, auch kein Benzin, kein Rabatt auf den nächsten Einkauf und so?
          Wenn das so ist, dann ist mir das Ganze schon sympathischer.

          • Danke für den Input. Dachte das sei so transparent genug… =)
            Aber ja, ich kriege bis Ende 2014 jeweils ein MINI-Modell zur Verfügung. Normalerweise wechsle ich jeden Monat das Fahrzeug. Ich kriege kein Geld, das Benzin wie auch Gesetzesübertretungen muss ich selber bezahlen. Auch Rabatte sind keine vereinbart. Lediglich ein paar T-Shirts, eine Jacke, Schlüsselanhänger und Pins habe ich geschenkt erhalten.

          • ted

            vielen Dank für deine Transparenz, so gefällt mir das :-), könnten sich einige Blogger eine Scheibe abschneiden ;-).

        • ted

          warum legst du eigentlich die Karten bezüglich des Agreement mit MINI nicht auch direkt im Beitrag offen hin? Das würde Spekulationen diesbezüglich unterbinden und keine falschen Gerüchte schüren. Und wenn da keine Mittel (finanziell/Naturalien) fliessen, sollte das ja kaum ein Problem sein.

      • borisbaesler

        Psychologisch ist das nicht ganz richtig. Bei Dingen, die ich gekauft habe, habe ich immer eine eher positive Tendenz (grade bei einem Auto gehören schon Eier dazu, zu sagen, dass man 50’000 Franken für Schrott ausgegeben hat, weil man zu schnell / zu leichtgläubig gekauft hat). Da finde ich den Ansatz von Renato besser: Der Hersteller stellt ihm (gratis) Fahrzeuge auch für den Alltag zur Verfügung und er muss sich nicht schlecht / dumm fühlen, wenn ihm etwas nicht gefällt.

        Den Ansatz finde ich übrigens auch besser als das klassische Journalisten-Wochenende mit dem neuen „KeineAhnungWas“. Bei dem eben niemand merkt, dass man sich beim Einladen der Getränkekiste immer die Rübe am Kofferraumdeckel stösst … oder dass man sich bei Regen regelmässig die Klamotten beim Ein-/Aussteigen einsaut.

        Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt (und denke über einen Ferrari-Blog nach … hust!).

        Renato: Viel Erfolg und viel Spass mit Deinem Projekt.

        • ted

          das sehe ich halt etwas anderes, wenn ich etwas gekauft habe, was sich als Müll herausstellt, sage ich das sehr viel deutlicher als wenn ich es geschenkt/zur Verfügung gestellt bekommen habe.
          Aber ist bei dir vielleicht anders.

  • Lovey Wymann

    Fahre kaum mehr Auto – und Mobility hat zumindest hier in der Nähe keine Mini im Angebot. Aber die Idee finde ich gut! Mir ist auf jeden Fall wichtiger, was echte Fans zu sagen haben, als was irgendwelche Promis in Mikrophone hauchen …

  • Yay! Guter Start, freue mich auf Probemitfahrten :-D

  • Nina Marti

    Geilomat! Ich will auch!

  • ted

    aussen hui, innen leider pfui

    • Was ist denn deiner Meinung nach innen „pfui“?

      • ted

        mir sagt das sehr eigene Armaturenbrett nicht zu.

        • Das kann ich verstehen. Es ist vielleicht ähnlich wie mit dem Blog-Design hier. Um sich von der Masse abzuheben, muss man auch mal eingetrampelte Pfade verlassen. Mit dem neuen Modell, welches Mitte November vorstellt, denkt man aber wieder mehr Richtung Praktisch und Sicherheit.

  • Martin rechsteiner

    Spannend, bin mal gespannt was es hier auf dem Blog so alles zu lesen gibt.

  • Sam Steiner

    Nice, Renato! Hätte einen Octavia-Blog starten wollen – aber nicht alleine und hab nicht an ein Sponsoring von Automodellen gedacht. Super Projekt! Viel Spass. Ich hoffe, Firmen tscheggen, was hier abgeht. Werde es evtl an Referaten oder so als Beispiel mit einfliessen lassen (wenn es anfängt zu fliegen).

    • Gerne. Wenn du Insights brauchst, dann darfst du gerne auf mich zukommen.

  • Daniel Wachter

    ich finde das eine gute Idee und cool, dass MINI da mitmacht, bin gespannt auf die Berichte, fahre aber selber BMW :-)

    • Spannend an der Konstellation BMW und MINI ist ja, dass die beiden Marken voneinander in der Produktion und Forschung profitieren können, dann aber doch wieder eigene Wege gehen um sich kaum zu konkurrenzieren.

  • Pingback: iReview 45/2013 - ApfelBlog()

  • Paddy

    Ich glaub, ich mach‘ nen Porsche-Blog auf… Und einen Ferrari- und Bentley-Blog gleich noch mit dazu. Oder ein Aston Martin-Blog? Hm, muss mich noch entscheiden.

    Ich fahre aktuell einen Mini. Die vielen Freuden werden leider getrübt vom schlechtesten Automaten, den ich je gefahren bin (und ich bin einiges gefahren).

    • Klar, warum nicht @e15b22efa4612c9cf87e9f2f39ba27b1:disqus! Leg los!
      Die Sache mit den Automaten kann ich gut verstehen. Das wird dann wohl noch in einem eigenen Beitrag vertieft behandelt. Aber tatsächlich ist der Benzinverbrauch bei meinen Testfahrten beim MINI mit Automat bedenklich hoch gewesen im Gegensatz zum handgeschalteten Modell.

  • Pingback: iReview 45/2013 | Blogs today()

  • A Friend

    Hoi Renato (Hallo Mitra & Wälti Communications)

    Eine hübsche Seite, durch und durch unter verschiedensten Aspekten betrachtet, habt ihr da gebaut; ein gutes Indiz, dass ihr funktionierendes Social-Media-Marketing nach wie vor ganz gut verstanden habt.

    Bisher einzig klar herausgestochener Kritikpunkt wäre da der Satz ‚Im MINIBlog.ch berichte ich unabhängig von der Marke.‘: Dieser, eigebetet in die obige Darstellung, ist m. E. schon etwas ‚ungünstig formuliert‘ (gerade ihr solltet diese Sache mit der Transparenz in sozialen Medien doch etwas besser wissen, nicht? ;-) Jedenfalls ist die erzählte Geschichte ‚deines neuen Blogprojekts‘ natürlich gut, jedoch könnte man ja auch das etwas weniger romantisierte Bild zeichnen dass die BMW Schweiz AG (derzeitiger Halter dieser Webpräsenz und mutmasslicherweise ja auch einer euer Klienten) euer Unternehmen mit der Aufgabe betraut hat sie, bzw. insbes. die Marke ‚Mini‘, in den ’neuen Medien‘ zu vertreten …aber dies tönt halt nicht so ’sexy‘ wie die Geschichte eines Bloggers der das Glück hatte ein toller Deal mit seiner Traummarke ‚Mini‘ zu machen um so aber stets markenunabhängig berichten zu können.!?

    Alles in allem aber wie gesagt ein, so wie’s aus der Aussenperspektive aussieht, gelungener Launch: Ich wünsche viel Erfolg und natürlich viel Spass bei diesem Projekt :)

    • Weil du hier nochmals die gleiche Frage stellst wie schon drüben im ApfelBlog.ch (http://apfelblog.ch/ireview-452013/#comment-1117815816), hier die gleiche Antwort dazu:

      Hallo Freund. Nun, ganz so unromantisch wie du es beschreibst ist es dann schon nicht. Aber nüchtern betrachtet bedeutet jedes Sponsoring, dass ein Unternehmen seine Marke in einer definierten Form vertreten lassen will, ja. Oder glaubst du Ovomaltine hat zum Spass Didier Cuche als Individualsponsor finanziert?

      Und ich denke wenn du den folgenden Beitrag genau durchliest, inklusive Kommentare, dann wirst du sehen das man wohl kaum transparenter kommunizieren kann: http://miniblog.ch/ich-bin-not…. Auch in der Beschreibung MINI & Me ist alles klar definiert: http://miniblog.ch/about

      Ich kann dir also versichern, für mich als Blogger ist es wirklich eine so romantische Geschichte. Aus der Sicht eines Unternehmens kann es vielleicht nicht ganz so romantisch aussehen. Wenn du sonst noch fragen zu dem Projekt hast, lass es mich wissen. Ich gebe gerne Auskunft.

  • Pingback: iReview 45/2013 › ApfelBlog()