MINIBLOG.CH
MINIBLOG.CH

Facelift für den elektrischen MINI Cooper SE.

Renato MitraRenato Mitra

Das Jahr 2021 beginnt bei MINI mit einem Facelift für den vollelektrischen MINI Cooper SE. Aber auch für den MINI 3-door, MINI 5-door und das MINI Cabrio.

20 Jahre nach dem Verkaufsstart für den modernen MINI, wird die jüngste Modellgeneration präsentiert. MINI hat es geschafft der Inbegriff für agile Fahreigenschaften, einen unverwechselbaren Auftritt sowie hohe Ansprüche hinsichtlich Technologie und Qualität in dieser Fahrzeugklasse zu werden. Kaum ein Autohersteller hat sein charakteristisches Design, über verschiedene Modelle so viele Jahre erfolgreich weiterentwickelt, ohne die Wiedererkennung zu beeinflussen.

Ein modernes, neues Front-Design 

Das unverwechselbare Erscheinungsbild des MINI hat eine leichte Anpassungen erfahren. Die weiterentwickelte Ästhetik sorgt durch Reduktion vor allem dafür, dass die zentralen Designmerkmale des MINI noch deutlicher und moderner zur Geltung kommen. Besonders ausdrucksstark präsentiert sich vor allem die Frontansicht. An die Stelle der Positionsleuchten treten weit aussen platzierte vertikale Lufteinlässe, die als Öffnung für die Air Curtains zur Optimierung der Aerodynamik-Eigenschaften dienen. Die zentrale Stossfängerleiste, die auch als Kennzeichenträger dient, ist jetzt nicht mehr in Schwarz, sondern in Wagenfarbe gehalten.

„Das neue MINI Design ist moderner, frischer, klarer. Alle Neuerungen folgen einer gemeinsamen Mission: Purify MINI! Weniger Komplexität, mehr Individualität.“

Oliver Heilmer, Leiter MINI Design

Ein einzigartiges Dach: Multitone Roof.

Kontrastfarben für das Dach und die Aussenspiegelkappen gehören zu den auffälligsten Designmerkmalen, mit denen MINI zum Vorreiter für Individualisierung wurde. Das neue Multitone Roof weist einen durch eine neue Lackiertechnik realisierten und vom Windschutzscheibenrahmen bis ins Heck ziehenden Farbverlauf von San Marino Blue über Pearly Aqua bis Jet Black auf. Dazu werden in einem Nass-in-Nass-Lackierverfahren die drei Farbtöne nacheinander aufgetragen. Diese als Spray Tech bezeichnete Lackierung ist vollständig in den maschinellen Produktionsprozess im britischen MINI Werk Oxford integriert. Dennoch treten geringfügige, durch wechselnde Umgebungsbedingungen bewirkte Abweichungen im Farbmuster auf, sodass jeder MINI mit Multitone Roof bereits ab Werk zu einem Unikat wird.

Multitone Roof
Oliver Heilmer schaut auf das Multitone Roof

„Das neue Multitone Roof für den MINI ist nicht nur die bislang ausdrucksstärkste Form der Kontrastlackierung, es hebt auch die markentypische Individualisierung ab Werk auf ein neues Level. Und weil jedes Dach ein klein wenig anders aussieht und damit ein Unikat ist, lohnt sich das genaue Hinsehen mehr denn je.“

Oliver Heilmer, Leiter MINI Design

Mehr Fahrassistenten für MINI.

Mit einem erweiterten Funktionsumfang sorgt das als Sonderausstattung erhältliche Fahrerassistenzpaket für mehr Komfort und Sicherheit. Die neue Spurverlassenswarnung, die Bestandteil dieser Option ist, unterstützt den Fahrer dabei, bei Geschwindigkeiten zwischen 70 und 210 km/h sicher den eingeschlagenen Kurs zu halten. Um ein unbeabsichtigtes Verlassen der Spur zu vermeiden, registriert das System Markierungen am Fahrbahnrand und weist den Fahrer durch eine Vibration am Lenkrad auf die Gefahr eines Abweichens hin.

Das Fahrerassistenzpaket Plus hält automatisch die Wunschgeschwindigkeit und den vom Fahrer in vier Stufen wählbaren Abstand zu vorausfahrenden Fahrzeugen konstant. Für eine jeweils situationsgerechte Anpassung von Tempo und Abstand nutzt das System Daten, die von der im oberen Bereich des Windschutzscheibenrahmens installierten Frontkamera registriert werden. Die kombinierte Geschwindigkeits- und Abstandsregelung kann im Bereich zwischen 30 und 140 km/h genutzt werden. Bei Bedarf kann das System das Fahrzeug bis in den Stillstand abbremsen. Zum erneuten Anfahren aus dem Stand genügt anschliessend eine kurze Betätigung des Fahrpedals.

Neues Bediensystem im Touchdisplay.

Die neuen Grafikdarstellung und weiterentwickelten Möglichkeiten zur Auswahl und Steuerung von Fahrzeugfunktion, Audiosystem, Telefonfreisprecheinrichtung, Navigation und Apps präsentiert sich das Bediensystem modern, ansprechend und benutzerfreundlich.

Die gewünschten Menüpunkte werden als „Live Widgets“ dargestellt und können mit einer Wischbewegung auf dem Touchdisplay aufgerufen werden, woraufhin sie in vergrösserter Form im Zentrum des Displays angezeigt werden. Dadurch werden die Inhalte noch lebhafter inszeniert, und die Bedienung erfolgt intuitiver. Das Update bleibt leider den neuen Modellen vorenthalten. Ein Software-Update für ältere Fahrzeuge ist nicht vorgesehen.

Weiterhin inbegriffen ist Apple CarPlay als Wireless Funktion. Was für einige MINI Fahrerinnen und Fahrer seit Jahren selbstverständlich ist, braucht bei anderen Autoherstellern, auch im Premium-Sektor, immer noch ein Kabel.

Das Facelift für den MINI Cooper SE im Überblick

Welches dieser Neuerungen ist dein Highlight? Gibt es für dich eine neue Lieblingsfarbe, eine neue Felge oder Funktion, welche dich spontan anspricht?

Vollblut-Blogger. MINI Fan. Apple Experte. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.