MINIBLOG.CH

App


App Icon

MINIBlog

Mit der MINIBlog.ch App verpasst du keinen Beitrag mehr.

App by appful App Store Button Play Store Button


Schlagworte


MINI Instagram MINI Countryman MINI Clubman John Cooper Works MINI Cooper S MINI Cooper MINI Paceman MINItheneworiginal JCW MINI Superleggera MINI John Cooper Works Countryman Concept Auto F56 Konzept Head-Up-Display MINI Roadster MINI Cabrio NOT NORMAL

Der neue MINI John Cooper Works.

RenatoRenato

 

Endlich ist der MINI John Cooper Works offiziell angekündigt. Die Rennversion des neuen MINI F56 mit einigen exklusiven Erweiterungen und Anpassungen.

Auch der neueste John Cooper Works (JCW) hat den Anspruch auf extremen Fahrspass mit exklusive Ausstrahlung durch unmittelbar aus dem Rennsport abgeleitete Technologie für Antrieb, Fahrwerkstechnik und Aerodynamik sowie modellspezifische Designmerkmale im Exterieur und Interieur.

Motorisierung

Der neue JCW beherbergt den stärkster jemals in einem MINI eingesetzter Motor. Der mit fundiertem Rennsport-Knowhow entwickelter 2,0 Liter-Vierzylinder-Ottomotor basiert auf der MINI TwinPower Turbo Technologie und erreicht eine Leistung von 231 PS. Eine ganze Menge für einen Kleinwagen. Meine Erfahrungen mit dem „normalen“ MINI F56 und bescheidenen 192 PS waren schon sensationell. Wie muss es erst mit 231 PS sein… Damit aber trotz der Kraft rechtzeitig bremsen kann, wurde eine neu entwickelte Brembo Sportbremsanlage hinter exklusiven, 17 Zoll grosse John Cooper Works Race Spoke Leichtmetallräder verbaut.

Innenausstattung

Der normale MINI F56 verfügt bereits über enganliegende Sitze, diese wurden im MINI JCW aber durch Sportsitze mit integrierten Kopfstützen ersetzt. Natürlich ist auch ein John Cooper Works Lenkrad mit Multifunktionstasten sowie Schaltpaddles in Verbindung mit 6-Gang Steptronic Sport Getriebe in Leder verbaut, ebenso der John Cooper Works Schalthebel beziehungsweise Gangwahlhebel.

Optionen

Die Sportlichkeit kann auch optional mit Bequemlichkeit verbunden werden mit Park Distance Control, Parkassistent, Rückfahrkamera, Driving Assistant einschliesslich kamerabasierter aktiver Geschwindigkeitsregelung, Auffahr- und Personenwarnung mit Anbremsfunktion, Fernlichtassistent und Verkehrszeichenerkennung.

Fazit

Der neue MINI John Cooper Works (F56) wird im Frühling 2015 auf die Strassen kommen. Es ist eine solide Erweiterung des „normalen“ F56 und für Rennsport und MINI-Liebhaber sicher ein spannendes Auto. Echte Rennfahrer werden allerdings enttäuscht sein, so wie Andreas. Neben den nützlichen und optionalen Fahrkontroll-Funktionen wie Dynamischen Stabilitäts Control (DSC) oder Dynamische Traktions Control (DTC) wurde nur eine elektronische Sperrfunktion für das Vorderachsdifferenzial vorgesehen, keine Mechanische. Ein fader Beigeschmack, schliesslich versteht sich JCW als Inbegriff für sportliches Handling auf der Strasse. Mir persönlich wird das den Fahrspass nicht verderbenund wie man im Werbevideo mit dem Fahrer Guerlain Chicherit sieht,

Was sagt Ihr zum neuen MINI John Cooper Works?

Vollblut-Blogger. MINI Fan. Apple Experte. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.

  • Rolf Zbinden

    Meinung zum neue JCW
    Der alte Min Cooper S mit der Nachrüstung auf Works war Spritziger, Schneller als der neue JCW 😕wenn man aufs Gas drückt geht was ? 😋 diese Meinung hatten schon drei Beifahrer und ich selbst.
    Das Leder auf den Sitzen ist sehr Empfindlich und Heikel 😕
    die Heckklappe ist zum aufmachen ist schwerer als zuvor und macht einen billiger Lärm beim schliessen das Einzige wo ich am neuen JCW besser finde ist die Elektronik so lang sie funktioniert.

    • Bist du den neuen MINI John Cooper Works schon gefahren? Bisher hatte ich nur das vergnügen mit dem MINI Cooper S mit dem JCW Kit. Aber da ist der Motor natürlich noch nicht verändert. Aber ja, mit der richtigen Aufrüstung wird wohl jeder MINI zur Rakete! Weiterhin viel Spass mit deinem MINI!

  • Pingback: Werde MINI John Cooper Works Test-Driver. - MINIBlog.ch()