MINIBLOG.CH
MINIBLOG.CH

Das ist der neue MINI Cooper SE.

RenatoRenato

Heute hat MINI endlich den neuen MINI Cooper SE vorgestellt. Das erste rein elektrisch angetriebene Modell der britischen Premium-Automarke mit dem Anspruch auf nachhaltige Mobilität mit dem charakteristischen MINI-Fahrspass.

Mit dem neuen MINI Cooper SE setzt die britische Marke einen weiteren Impulse für die urbane Mobilität. Während vor 60 Jahren der Classic MINI die Grundlage für maximalen Innenraum auf minimaler Grundfläche schuf, hat der neue MINI Cooper SE die kreative Raumnutzung neu interpretiert und mit einem rein elektrischem Antrieb, sowie nachhaltigem und dennoch emotionsstarken Fahrerlebnis, kombiniert.

Der neue MINI Cooper SE: Die Highlights im Überblick.

Von Grund auf ein echter MINI.

Das Fahrzeugkonzept vom MINI Cooper SE basiert auf dem MINI 3-Door. Abmessungen, Design, Platzangebot und Innenraumambiente des neuen elektrischen MINI orientieren sich klar am herkömmlich Modell. Die modellspezifisch konfigurierte Hochvoltbatterie besteht aus Lithium-Ionen-Zellen, die in 12 Module unterteilt sind. Sie bilden eine T-förmige Speichereinheit, die im Fahrzeugboden positioniert ist, damit der MINI kaum an Innenraumvolumen verliert. Der Brutto-Energiegehalt der Batterie entspricht 32,6 kWh.

Der pure Fahrspass Elektromotor mit 135 kW/184 PS.

MINI wird nicht müde den für MINI typischen Fahrspass zu erwähnen. Die für den MINI Cooper SE abgestimmte Fahrwerkstechnik und das agile Handling sorgen für das berühmte Gokart-Feeling. Selber konnte ich das neue Modells noch nicht testen, aber wie es scheint konnte der elektrische MINI zumindest einen Rallye-Fahrer erfreuen.

Für den Spurt aus dem Stand auf 60 km/h benötigt der neue MINI Cooper SE lediglich 3,9 Sekunden. Auf den ersten 60 Metern hält er dabei mühelos mit herkömmlich angetriebenen Sportwagen mit. Die Beschleunigung von null auf 100 km/h benötigt der Kleinwagen aber dann doch 7,3 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit ist auf 150 km/h limitiert.

Leise, aber mit besonderem Sound

Der neue MINI Cooper SE ist nahezu lautlos. Er ist daher serienmässig mit einem akustischen Fussgängerschutz ausgestattet. Über ein Lautsprechersystem wird ein unverwechselbarer, speziell für den MINI Cooper SE kreierter Sound generiert. Die Klanggestaltung im niedrigen Geschwindigkeitsbereich garantiert eine MINI typische akustische Präsenz auf der Strasse.

MINI Driving Modes mit vier Einstellungen.

Im neuen MINI Cooper SE stehen vier MINI Driving Modi zur Auswahl. Der Modus SPORT unterscheidet sich von der Standardeinstellung MID durch eine direktere Lenkungskennlinie und ein besonders spontanes Ansprechverhalten des Antriebs.

Die komfortorientierte Lenkungscharakteristik der Einstellung MID ist auch im Modus GREEN sowie im neuen, speziell für den neuen MINI Cooper SE konfigurierten Modus GREEN+ aktiv. Ausserdem ist der Antrieb in diesen beiden Modi auf maximale Effizienz ausgerichtet. Im Modus Green+ werden zusätzlich ausgewählte Komfortfunktionen wie Heizung, Klimatisierung und Sitzheizung eingeschränkt beziehungsweise deaktiviert, um die Reichweite des Fahrzeugs zu erhöhen.

Bremsenergie-Rückgewinnung in zwei Stufen konfigurierbar.

Zum charakteristischen Fahrerlebnis in einem elektrifizierten Modell der BMW Group gehört das sogenannte One-Pedal-Feeling. Vor allem im Stadtverkehr wird, sobald der Fahrer den Fuss vom Fahrpedal nimmt, eine spürbare Verzögerung des Fahrzeugs ausgelöst. Dieser Effekt tritt ein, weil der Elektromotor im Schubbetrieb die Aufgabe eines Generators übernimmt, der Bewegungsenergie in Strom umwandelt und diesen in die Hochvoltbatterie zurückspeist.

Der Fahrer darf den Wirkungsgrad der Rekuperation beeinflussen. Über einen Toggle-Schalter kann wahlweise eine intensive oder eine nur leichte Rekuperation mit entsprechender Verzögerungswirkung auswählen.

Cockpit mit digitalem Instrumentendisplay.

Der neue MINI Cooper SE verfügt serienmässig über das neue digitale Instrumenten, das aus einem 5,5 Zoll grossen Farbdisplay im Black-Panel-Design hinter dem Lenkrad besteht. Im Zentrum des volldigitalen Displays wird die Fahrgeschwindigkeit in Ziffernform sowie mit einem umlaufenden Skalenband dargestellt.

Weitere digitale Anzeigen im Instrumentenkombi informieren über den Ladezustand der Hochvoltbatterie, den aktuell gewählten MINI Driving Mode, den Status der Fahrerassistenzsysteme und Check-Control-Meldungen. Ausserdem werden Angaben über die verfügbare Reichweite, die aktuelle Antriebsleistung, die Aussentemperatur, die Uhrzeit und die Kilometerleistung sowie Meldungen der Verkehrszeichenerkennung und High-Guiding-Hinweise des Navigationssystems angezeigt. Zusätzlich können Telefonkontakt- und Audioprogrammlisten aufgerufen werden.

Auch während des Ladevorgangs liefert das digitale Instrumentendisplay wichtige Informationen. Ist das Fahrzeug an eine Steckdose beziehungsweise Ladestation angeschlossen, lassen sich neben Uhrzeit und Aussentemperatur auch die aktuell verfügbare Reichweite und der Ladestatus in Prozent ablesen. Ausserdem wird der Zeitpunkt angezeigt, zu dem die Hochvoltbatterie vollständig geladen ist, Je nach Situation verändert sich die Farbgebung der Anzeige: von orangefarben während der Initialisierung über gelb im Laufe des Ladevorgangs bis zu grün bei vollständig aufgefrischtem Energievorrat. Ein eventueller Ladefehler wird durch eine rote Farbgebung signalisiert.

80-Prozent-Ladung in nur 35 Minuten.

Die Energie für elektrisierenden Fahrspass bezieht der neue MINI Cooper SE aus dem Stromnetz, an das er sich wahlweise über herkömmliche Haushaltssteckdosen, die MINI ELECTRIC Wallbox oder öffentliche Ladestationen anschliessen lässt. Sein Ladeanschluss ist für das Wechselstrom- und das Gleichstrom-Laden unter Verwendung von Steckern in den Ausführungen Typ 2 und CCS Combo 2 konzipiert. Oberhalb des Anschlusses weist eine Ladezustandsanzeige mit orangefarbenen Signalen auf die Initialisierung, mit pulsierendem gelbem Licht auf den laufenden Ladevorgang und mit grünem Licht auf die vollständig geladene Batterie hin.

Für die Verbindung mit einer Haushaltssteckdose steht das serienmässige Ladekabel zur Verfügung. Optional sind eine MINI ELECTRIC Wallbox für das Aufladen zu Hause sowie ein dreiphasiges Ladekabel für die Nutzung von öffentlichen Ladestationen erhältlich. Beide Optionen ermöglichen es, die Hochvoltbatterie des neuen MINI Cooper SE mit einer maximalen Leistung von 11 kW innerhalb von zweieinhalb Stunden zu 80 Prozent und innerhalb von dreieinhalb Stunden zu 100 Prozent aufzuladen. Noch schneller lassen sich die Energievorräte an einer Gleichstrom-Schnellladestation auffrischen. Das Ladegerät des neuen MINI Cooper SE ist auf eine maximale Ladeleistung von 50 kW ausgerichtet, sodass die 80-Prozent-Ladung in nur 35 Minuten absolviert werden kann.

In Verbindung mit der MINI ELECTRIC Wallbox wird auch ein Installationsservice angeboten. Die Wallbox kann sowohl in Garagen als auch in überdachten Carports montiert werden. Für ein möglichst komfortables Aufladen unterwegs steht der Service ChargeNow zur Verfügung, der den Kunden den Zugang zum weltweit grössten Netzwerk an öffentliche Ladestationen ermöglicht. Die Registrierung an der Ladestation und die Bezahlung der eingespeisten Energie erfolgen über die ChargeNow Karte beziehungsweise die entsprechende Smartphone-App.

Wärmepumpen-Technik und Standheizung.

Die Beheizung des Innenraums erfolgt mithilfe einer Wärmepumpe, die Abwärme aus dem Motor, der Antriebssteuerung und der Hochvoltbatterie sowie aus der Aussenluft aufnimmt und der Klimaanlage zuführt. Die Heizung beansprucht bei hohem Klimakomfort im Winterbetrieb bis zu 75 Prozent weniger Energie als eine konventionelle elektrische Heizung.

Produktionsstart im November 2019.

Der rein elektrische MINI wird ab November 2019 im MINI Werk Oxford produziert. Die Verkaufspreise in Deutschland starten ab 32’500 Euro. Über Preise und Verkaufsstart für die Schweiz gibt es noch keine offiziellen Informationen.

Mein erste Eindruck

Wie bereits erwähnt konnte ich den MINI Cooper SE leider noch nicht in echt erleben. Was mir gefällt ist die Umsetzung, wie quasi ein „normales“ MINI-Modell elektrifiziert wurde. Die Anordnung der Komponenten wie Batterie und Antrieb lässt darauf hoffen, dass die anderen Modelle auch bald als E-Version verfügbar sein dürften.

Positiv lassen sich auch die Informationen bezüglich Antrieb und Beschleunigung werten. Der MINI Electric scheint wirklich Fahrfreude auszustrahlen. Bei der Beschleunigung auf 100 km/h hätte ich persönlich auf einen Wert unter 7 Sekunden gehofft, aber man ist ja knapp dran.

In Sachen Ausstattung muss man sich bei MINI nie beschweren. Nicht umsonst will sich MINI im Premium Bereich positionieren. Da fehlt es sicher an nichts und die neue digitale Instrumentenanzeige ist meiner Meinung nach sehr gelungen.

Der wahrscheinlich grösste Kritikpunkt dürfte die Reichweite von 270 Kilometer sein. Wahrlich keine Langstrecke. Andererseits will sich MINI in der Urban Mobilität positionieren. Selbst für mich auf dem Land sind 270 Kilometer nicht wenig. Täglich fahre ich eine Strecke von rund 100 Kilometer. 50 Kilometer hin und 50 Kilometer zurück. Der MINI bleibt jeweils für mehrere Stunden stehen. An den meisten von mir besuchten Orten gibt es bereits Ladestationen. Aber sollte es einmal nicht reichen, so könnte ich dennoch zwei Tage meine Strecken absolvieren und hätte immer noch eine Reserve von 35 bis 70 Kilometer. Aber spätestens daheim kann ich, meistens, über meine Photovoltaikanlage günstigen und umweltfreundlichen Solarstrom tanken.

Lange Rede kurzer Sinn, ich glaube an die Sinnhaftigkeit der elektrischen Mobilität und kann es kaum erwarten den MINI Cooper SE persönlich zu fahren!

Vollblut-Blogger. MINI Fan. Apple Experte. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.

Privacy Preference Center

Strictly Necessary Cookies

MINIBlog.ch uses cookies, or tiny pieces of information stored on your computer, to verify who you are. There are cookies for logged in users and for commenters.

miniblog.ch
disqus.com

Analytics

MINIBlog.ch uses cookies, or tiny pieces of information stored on your computer, to verify who you are. There are cookies for logged in users and for commenters.

google.com

Advertising

MINIBlog.ch uses cookies, or tiny pieces of information stored on your computer, to verify who you are. There are cookies for logged in users and for commenters.